Clementoni Clempad 6+

Clementoni Clempad 6+
  • Clementoni Clempad 6+
  • Clementoni Clempad 6+
  • Clementoni Clempad 6+
  • Clementoni Clempad 6+
  • Clementoni Clempad 6+

Marke Clementoni
Prozessor Cortex A9, 1,2 Ghz
RAM 1 GB
Display 7 Zoll

Produktbeschreibung

Der erste Blick auf die Verpackung des Clementoni Clempad 6+ Tablet bringt ein schönes Gefühl. Wie der Name des Tablets bereits verrät, handelt es sich hierbei um ein Tablet für Kinder ab 6 Jahren. Der Hersteller beschreibt es mit 6 bis zu 12 Jahren. Beworben wird das kindgerechte Tablet mit zahlreichen Lern-Programmen und Schutzmechanismen. Ob das Gerät auch hält was die Verpackung verspricht, klärt unser Clementoni Clempad 6+ Test.

Design & Verarbeitung

Optisch ähnelt das ClemPad 6+ dem ebenfalls von Clementoni hergestellten Clempad 3+. Ohne Schutzhülle ist es dem Tablet auf den ersten Blick nicht anzusehen, dass es sich hierbei um ein Kinder Tablet handelt. Das schwarze Kunststoff macht einen guten Eindruck. Keine überstehenden Kanten und auch die Spaltmaße sind völlig zufriedenstellend. Das Clementoni Clempad 6+ wird mit einer weißen Schutzhülle aus stoßfesten Silikon geliefert. Die Hülle füllt sich weich und griffig an. Im Falltest machte die Schutzhülle auch eine gute Figur und federte den Sturz mühelos und ohne Beschädigungen ab. Insgesamt betrachtet kann man vom äußeren ganz zufrieden sein.

Display

Leider hat es Clementoni verpasst dem Tablet eine höhere Auflösung zu verpassen. Das Clementoni Clempad 6+ hat ein 7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Dies entspricht eher einem durchschnittlichen Wert und setzt damit keine neuen Maßstäbe. Die Inhalte werden mit satten Farben dargestellt. Durch die hohe Leuchtkraft des Display ist auch der Blickwinkel völlig ausreichend. Die Auflösung von 800 x 480 Pixel ist für ein Kinder Tablet nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut. Einzelne Pixel lassen sich mit dem bloßen Auge erkennen. Auf Toucheingaben reagierte das Display reaktionsschnell und präzise.

Ausstattung & Leistung

Angetrieben wird das kleine Tablet von einem Cortex A9 Prozessor mit 1,2 GHz Taktrate. Ebenfalls mit an Bord ist ein 1 Gigabyte großer Arbeitsspeicher. Mit dieser Ausstattung erledigt das Tablet alle anstehenden Aufgaben ohne größere Leistungsschwankungen. Apps öffnen sich pfeilschnell. Beim Spielen treten ebenso wenig Ruckler auf wie beim Abspielen von Videos.

Clementoni Clempad 6+

Clementoni Clempad 6+

Erfreulicherweise wurde dem Clementoni Clempad 6+ ein 8 GB großer interner Speicher verpasst. Damit hat wohl jedes Kind genügend Speicherplatz für seine Apps und Spiele. Wer mehr braucht, kann den Speicher mit einer MicroSD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern. Neben dem MicroSD-Karten-Slot verfügt das Clementoni Clempad 6+ zusätzlich über einen HDMI-Ausgang, mit dem ganz leicht das Bild auf einen HDMI-fähigen TV übertragen werden kann. Zusätzliche Inhalte können aus dem Clementoni-Store via WLAN geladen werden. Verbaut sind außerdem noch zwei Kameras. Frontseitig befindet sich eine 0,3 Megapixel für Selbstportraits, rückseitig sogar eine 2 Megapixel Kamera. Als System dient wie gehabt Android in der Version 4.1.1.

Kinderfeatures

Android ist stark auf die Bedürfnisse für die Kinder durch Clementoni angepasst worden. Einzelne Anwendungen sind Bildlich und groß dargestellt. Die Icons sind selbsterklärend. Über den Elternbereich lassen sich mehrere Profile anlegen. Damit kann das Tablet also auch für mehrere Kinder genutzt werden. In diesem Bereich lassen sich auch für jedes Profil bestimmte Anwendungen und Internetseiten freischalten oder sperren. Das schöne an dem ganzen: Das Tablet wächst sozusagen mit. Umso Älter die Kinder werden, umso mehr Inhalte könnte man für die Kinder freigegeben.

Bereits vorinstalliert sind einige Spiele und Apps, die auch einen pädagogischen Wert besitzen. Weitere Inhalte können von dem Clementoni Store bezogen werden. Ein Zugang zum Playstore von Google besteht nicht!

Fazit zum Clementoni Clempad 6+

Das Clementoni Clempad 6+ macht eine sehr gute Figur, auch wenn die Hardware eher durchschnittlich ist. Den größten Abzug erhält das Clempad 6+ durch die etwas mickrige Displayauflösung. Punkten kann es dagegen mit einem üppigen Speicher, einer ausgereiften Elternkontrolle und zahlreichen Apps und Spielen. Attraktiv wird das Tablet auch durch den recht niedrigen Preis.

Positiv Negativ
+ kindgerechte Oberfläche
+ pädagogische Apps
+ ausgereiftes und durchdachtes System
+ 2 Kameras
+ Silikonhülle
- geringe Displayauflösung
- Konkurrenzprodukte bieten einen größeren Appstore