Easypix MonsterPad EP770 Red Ninja

easypix monsterpad ep770
  • easypix monsterpad ep770
  • easypix monsterpad ep770
  • easypix monsterpad ep770
  • easypix monsterpad ep770
  • easypix monsterpad ep770

Marke Easypix
Prozessor Rockchip Dual-Core, 1,6 GHz
RAM 1 GB
Display 7 Zoll

Produktbeschreibung

Heute hatten wir das Easypix MonsterPad EP770 in unserem Testlabor. Ob sich das Tabler im Bezug auf Kindertauglichkeit gegenüber der großen Konkurrenz durchsetzen kann, klärt unser Easypix MonsterPad EP770 Test.

Design & Verarbeitung

Äußerlich unterscheidet sich das Easypix MonsterPad EP770 nicht von normalen Tablets, höchstens die Farbe könnte hier auf ein Kinder Tablet hindeuten. Die Rückseite besteht aus einem glatten Kunststoff in rot. Das Display ist in einem schwarzen Rahmen eingedeckt. Da das Tablet relativ rutschig in der Hand liegt, gibt es in Sachen Handling einen minimalen Abzug. Hier wäre es besser gewesen eine Gummiartige Rückseite zu nehmen. Mit nur 340 Gramm ist das Tablet aber spürbar leicht und hat hier Vorteile gegenüber einigen Konkurrenten. Von der Verarbeitung her hatten wir im Easypix MonsterPad EP770 Test nichts auszusetzen. Lediglich bei Kraftausübung auf das Gehäuse konnten wir leise Geräusche hören.

Punkten kann hingegen die mitgelieferte Tasche. Die lustige Neopren-Tasche des EasyPix MonsterPad EP770 ist farbenfroh und kindgerecht. Diese sieht nicht nur schick aus, sondern schützt auch sicher das Tablet bei Stürzen.

Display

Beim MonsterPad EP770 kommt ein kleines 7 Zoll Display zum Einsatz, welcher mit 800 x 480 Pixeln auflöst. Für den ersten Kontakt von Kind und Tablet ist diese Auflösung sicherlich ausreichend, jedoch sind einzelne Pixel deutlich erkennbar, was nicht zuletzt an der geringen Pixeldichte von 133 PPI liegt. Schriften und Bilder stellt das Display aber mühelos dar. Leuchtkraft und der Blickwinkel ist ebenso völlig ausreichend für ein Kinder Tablet. Auf Eingaben via Fingern reagiert das Easypix MonsterPad Ep770 präzise und reaktionsschnell.

Ausstattung

Der erste Blick in die technischen Daten überzeugt. Wer glaubt, dass Hersteller bei Kinder Tablets sparen, täuscht sich. Angetrieben wird das Easypix MonsterPad Ep770 von dem bekannten Rockchip. Der Dual-Core-Prozessor taktet mit 1,6 GHz je Kern. Auch die GPU lässt sich sehen. Im inneren verrichtet der ARM Mali-400 MP4 gute Arbeit. Zusätzlich stehen dem Kinder Tablet 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Allem in allem können wir an der Performance des kleinen Tablets nichts aussetzen. Spiele, Filme und Apps lassen sich mühelos abspielen und dies ohne erkennbare Verzögerungen.

easypix monsterpad ep770

Easypix MonsterPad ep770

Den ersten Kritikpunkt erntet das Easypix MonsterPad Red Ninja durch den mickrigen Speicher. Hier stehen lediglich 8 Gigabyte zur Verfügung. Allerdings kann der interne Speicher mittels einer MicroSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden, welche wohl jedem Tablet-Nutzer locker ausreichen sollte.

Als Betriebssystem kommt Android 4.1.1 ein noch recht junges Betriebssystem zum Einsatz. Auf der Vorderseite befindet sich außerdem noch eine Webcam. Nicht gerade hochwertig, allerdings erfüllt die VGA-Kamera ihren Zweck. In Sachen Anschlüssen steht das Kinder Tablet gut da. Mit einem Micro-USB, Micro-SD und einem Mini-HDMI ist das Easypix MonsterPad gut aufgestellt. Im Test konnten wir auch Problemlos das Bild auf einen HDMI-fähigen TV übertragen, hier gibt es Pluspunkte! Um zusätzliche Inhalte aus dem Store zu laden, steht ein WLAN-Modul zur Verfügung.

Unter Vollast kann man das EasyPix MonsterPad gut und gerne 3 Stunden nutzen, bevor es wieder an die Steckdose muss. Im Normalbetrieb mit angeschalten WLAN schafften wir im Test eine Laufzeit von knapp über 4 Stunde. Da kann man nicht meckern!

Kinderfeatures

Der Hersteller hat dem MonsterPad Ep770 einige nette zusätzlichen Features verpasst. Zum einen wurde die Android-Oberfläche vereinfacht dargestellt, damit auch kleine Kinder  damit zurecht kommen und anderseits hat Easypix bereits einige Inhalte vorinstalliert. Wie Erwachsene können die Kinder mit dem MonsterPad im Internet surfen, Videos anschauen und Musik hören. Zusätzliche können ganz bequem Notizen erstellt werden.

Sicher eignet sich das Tablet durch verschiedene Apps auch für die Hausaufgaben und zum Lernen. Es können zum Beispiel Vokabeln gelernt werden, Matheaufgaben gelöst werden und Zeichnungen angefertigt werden. Kindgerechte Anwendungen können mithilfe der “Monster-App” heruntergeladen und installiert werden. Für den Internetschutz bietet sich die App “FragFinn” an.

Fazit zum Easypix MonsterPad EP770 Test

Rein technisch befindet sich das Easypix MonsterPad auf Höhe der Konkurrenz. Der Prozessor, die Grafikeinheit und das Betriebssystem legten im Test gut los. Etwas negativ hingegen ist der mickrig wirkende Speicher von nur 8 Gigabyte. Das Display verrichtete im Test gute Arbeit, auch wenn wir mit der Auflösung nicht zufrieden sind.

Äußerlich macht das Kinder Tablet eine gute Figur. Es ist gerade für Kinder zu empfehlen, die nichts kitschiges haben möchten. An einer Kinder Tablet erinnern hier nur die Farbe und die Neopren-Hülle. Die vorinstallierten Apps, sowie weitere Inhalte aus der Monster-App sind zu empfehlen.  Für den geringen Preis des Tablets müssen ein paar Abstriche in kauf genommen werden. Für anspruchsvolle ist das Easypix MonsterPad EP770 garantiert nichts. Hier wäre man mit dem Samsung Galaxy Tab 3 Kids und dem Archos 80 ChildPad besser beraten.

Positiv Negativ
+ Schneller Prozessor
+ Starke Grafikeinheit
+ HDMI Anschluss
+ Speichererweiterung
+ Kindgerechte Apps aus der Monster-App
+ Neopren-Hülle
+ Preiswert
- Display Auflösung könnte höher sein
- mickriger interner Speicher
- Gehäuse ziemlich glatt