Padgene 7 Zoll Kinder Tablet


Marke Padgene
Prozessor 1,2 GHz - Quad-Core
RAM 512
Display 7 Zoll

Produktbeschreibung

Das Padgene 7 Zoll Kinder Tablet ist ein handliches Modell, das vor allem die jüngsten unter den potentiellen Nutzern ansprechen soll. Schaut man sich an, was im Inneren des Tablets verbaut wurde, wird schnell deutlich, wie der günstige Preis zustand kommt: verbaut sind ein 1,2 GHz Quadcore Prozessor, 8 GB interner Speicher und ein TF-Kartenslot (wichtig: für die herkömmlichen und gebräuchlicheren microSD Karten wird hier ein Adapter gebraucht). Magere 512 MB Arbeitsspeicher, die gerade bei Spielen unterdimensioniert sind, eine Kamera vorne (0.3 MP) und hinten (2 MP), ein 3400 mAh Akku, WLAN sowie die gängigen Anschlüsse in Form von Kopfhörer- und USB.

Der 7-Zoll Bildschirm ist auch durch die geringe Auflösung von 1024 x 600 Pixeln eher unterdurchschnittlich, was Schärfe, Kontrast und Helligkeit anbelangt. Positiv fallen die verbauten Lautsprecher und das Gehäuse auf, das solide verarbeitet ist und sich mit seinem Design eindeutig an Kindern orientiert. Dieses Gerät kann, wenn es dreckig wird, einfach mal abgewischt werden und übersteht auch den einen oder anderen Sturz. Die eher veraltete und langsame Hardware wird durch den Preis einerseits gerechtfertigt, andererseits ist davon auszugehen, dass die Zielgruppe Kinder, die sonst vor allem die stark in ihrer Funktion eingeschränkten Lerntablets von Marken wie V-TECH dies weniger bemerkt, als erfahrenere Nutzer.

Software und Betrieb – Besser als erwartet

Installiert ist Android in der Version 5.1, auch dies sticht unter den günstigsten Modellen hervor; die große Anzahl an Apps für die Plattform ist eine weitere Stärke. Startet man das Padgene Tablet zum ersten Mal, fällt positiv auf, wie gut das Gerät auf Eingaben reagiert, die auf den ersten Blick magere Hardwareaustattung scheint vergessen.

Youtube, Skype und anspruchslosere, beliebte Spiele wie Angry Birds oder Candy Crush Saga laufen mit einigen Rucklern und brauchen lange, um zu starten. Aber die Bedienbarkeit ist gerade noch außerhalb des kritischen Bereichs. Vorinstalliert sind zudem einige spielerische Apps, die für Erwachsene gänzlich uninteressant, für Kinder aber ganz nett sein können. Funktionen, die sich explizit an Kinder richten sind vergleichsweise gering, neben den vorinstallierten Apps ist einzig und allein eine Kindersicherung vorhanden, über die Eltern steuern können, was der Nachwuchs tun darf und was nicht.

Die Akkulaufzeit im durchschnittlichen Betrieb (höchste Helligkeit, WLAN, immer mal wieder die ein oder andere App genutzt) liegt bei wenigen Stunden.

Fazit – Kaufen oder lieber nicht?

Das Padgene Tablet ist für einen Preis von unter 50€ (Stand August 2016) im Bereich der Preis-Leistung nicht schlecht: die Software ist recht aktuell, die Bedienbarkeit in Ordnung und das Gehäuse auf Kinder ausgelegt. Gleichzeitig sind vor allem veraltete Komponenten verbaut, die Akkulaufzeit ist gering und auch beim Lieferumfang macht sich der kleine Preis bemerkbar. Meine Empfehlung: Sollte es sich hier um das erste Kinder Tablet für den Nachwuchs handeln, können Sie bedenkenlos zugreifen. Wer allerdings bereits etwas höhere Ansprüche hat, sollte ein paar Euronen mehr investieren.